Webseitenoptimierung

Die Suchmaschinenoptimierung, aber auch genannt Webseitenoptimierung, gehört zu den Kernkompetenzen von Webflat24 aus Berlin

Die Suchmaschinenoptimierung oder Webseitenoptimierung?

Die meisten SEO´s nennen es Suchmaschinenoptimierung, wenn Sie Arbeiten an einer Homepage durchführen, um diese bei Google im Ranking zum steigen zu bringen. Ebenso wir neigen dazu. Jedoch wird eigentlich eine Webseite optimiert und das für die Suchmaschinen. Wählen wir auf dieser Unterseite also den Begriff Webseitenoptimierung. Die Optimierung einer Webseite ist in zwei Leistungsbereichen untergliedert. Einmal die ONPAGE Webseitenoptimierung und einmal die OFFPAGE Webseitenoptimierung. In beiden unterteilten Leistungsbereichen, gilt es viele Faktoren und Richtlinien zu beachten. Wir erklären Ihnen auf dieser Unterseite wie wir bei Webflat24 bei der Webseitenoptimierung vorgehen. Wobei es hier gilt zu bedenken, ob es sich um eine neue Webseite handelt oder eine schon länger bestehende.

In beiden Fällen sind grundsätzlich die gleichen Maßnahmen erforderlich. Wobei es vorkommt, daß bei einer bestehenden Webseite schon Maßnahmen getätigt worden oder Fehler gemacht worden sind. Grundsätzlich gilt bei uns als erstes immer eins:

Analysen tätigen

Wir beginnen bei bestehenden Webseiten mit einer Analyse der Webseite die optimiert werden soll. Bei Nichtkunden machen wir im Vorfeld nur eine Analyse der Startseite. Eine Tiefenanalyse der Webseite inkl. der Unterseiten ist mit Kosten verbunden. Jedoch stellen wir bereits bei der Analyse der Startseite fest, welche Hauptmängel herrschen und ob Sie sich wahrscheinlich auf alle Unterseiten beziehen. Bei einer neuen Webseite, die wir selbst aufgesetzt haben, benötigen wir lediglich eine online ONPAGE Analyse, um die Feinabstimmung des Content vorzunehmen.

Im Regelfall jedoch beginnen wir zeitgleich mit der Keywordanalyse. Sollten wir den Auftrag erhalten, die Pflege im Bezug auf die Optimierung zu erhalten, dann werden wir auch eine Branchen - Markt - sowie eine Analyse der Mitbewerber vornehmen. Das dient zum einen zur Planung und Entwicklung der Strategie. Denn diese Strategie braucht man, um an Mitbewerbern im Google Ranking vorbeiziehen zu können.

Diese Analysen sind umfangreich. Denn wir untersuchen, unter anderem die Optimierungsmaßnahmen Ihrer drei stärksten Mitbewerber, auf die notwendigen ersten drei Keywords bezogen. Hier werden folgende Kriterien untersucht:

  • Inhalt der Webseiten Ihrer Mitbewerber
  • Backlinks Ihrer Mitbewerber
  • Technische Optimierung
  • Optimierung der Seitentitel, Seitenbeschreibungen
  • Marketingmaßnahmen

Die Branchen und Marktanalyse erfolgt ebenso zeitgleich. Wir versuchen herauszufinden, ob und wie Sie sich von Ihren Markt - und Mitbewerbern abheben können. Wenn man die Analysen gründlich macht, kann es bei uns aufgrund des schon vorhandenen Arbeitsaufkommen für andere mehrere Tage dauern. Im Regelfall braucht man einen vollen Arbeitstag dazu. Aus diesem Grund, sind die Tiefenanalysen kostenpflichtig. Sind die Analysen abgeschlossen und die Ergebnisse ausgewertet, beginnen wir mit der Planung und der Entwicklung der Strategie für die Webseitenoptimierung von Ihrer Webseite.

Planung - Konzept - Strategie zur Webseitenoptimierung

Wir versuchen mit der Planung, sowie der Entwicklung des Konzept eine für Sie kostengünstige Strategie zur Webseitenoptimierung zu entwickeln. Eine Webseitenoptimierung sollte nicht in ungeahnte Kosten ausarten. Die Strategie die wir Ihnen entwickeln, soll Ihre Webseite auf den organischen Plätzen der Suchmaschinenoptimierung steigen lassen. Jedoch gilt es hier viele Faktoren zu beachten. Unter Berücksichtigung der wichtigen Faktoren, übernehmen wir dann die ONPAGE und OFFPAGE Suchmaschinenoptimierung für Ihre Webseite.

Was gilt es bei der Webseitenoptimierung zu beachten?

Die Strategie, als Webseitenbetreiber die eigenen Inhalte besonders interessant für Google, Bing und Yahoo zu gestalten und die Webseite möglichst hoch innerhalb der erwünschten Suchergebnisse der Suchmaschinen zu platzieren, nennt sich folglich Webseitenoptimierung und beherbergt eine ganze Industrie, in der Agenturen und Freelancer ihre Dienste Dritten gegenüber anbieten und um die besten Plätze für ihre Kunden kämpfen. Dabei werden Linkprofile, Inhalte und Webseiten so angepasst, dass diese möglichst hoch in den organischen Suchergebnissen des erwünschten Keywords ranken und dem Seitenbetreiber im besten Fall entsprechend großen Andrang kostenloser Besucher verschaffen, welche durch die hohen Positionen in den Suchergebnissen auf die Webseite oder den Onlineshop geleitet werden. Jedoch gelten viele Faktoren bei der Webseitenoptimierung zu beachten. Im Bereich der ONPAGE und OFFPAGE Optimierung spricht man heute von über 300 einzelne Faktoren.

Richtlinien und Faktoren bei der Webseitenoptimierung

Die Richtlinien und Faktoren bei der Suchmaschinenoptimierung sind simpel und einfach. Als erstes sollte man Keywordspam und Massenbacklinks vermeiden.Wenn wir von der Google Suchmaschine ausgehen, die eigentlich über 90% der Marktanteile als Suchmaschine in Deutschland hat, wird jede Art von Spam , insbesondere der Keywordwörter bestraft. Das bedeutet, Ihre Webseite fällt bei einem erkannten unnatürlichen Backlinkaufbau durch Google, in den Keller des Rankings oder kriegt gleich einen Google Penalty. Ebenso bei Keywordspam, kann Google eine Webseite abstrafen. Mit anderen Worten, bei der Webseitenoptimierung kann zu viel falsch sein. Darum entwickeln wir von Webflat24 stehts eine SEO-Strategie für unsere Kunden.In der praktischen Arbeit, haben wir jedoch die Erfahrung gemacht, dass Google bei starker Konkurrenz in einzelnen Fällen, gelegentlich eine etwas höhrere Keyworddichte zu läßt. Ein weiterer fataler Fehler ist, wenn man duplicate Content verursacht. Sei es auf der Webseite oder beim Backlinkaufbau. Individualität ist gefragt, macht aber auch einen höheren Arbeitsaufwand. Im übrigen einer der Gründe, warum wir als Agentur die Preise erhöht haben. Denn fast täglich neue Texte zu verfassen, für den Aufbau von Backlinks macht enorme Arbeit und erfordert unheimlich viel Kreativität. Übrigens Leistungszeichen die uns als Agentur auszeichnen.

Die Webseitenoptimierung ONPAGE und OFFPAGE

Webseitenoptimierung besteht aus zwei Säulen.Das Feld der Webseitenoptimierung, auch oft mit dem Begriff SEO abgekürzt (Search Engine Optimization), unterteilt sich dabei grundsätzlich in zwei Bereiche, welche im Zusammenspiel ausschlaggebend für das Rankingpotenzial einer Webseite in den einzelnen Suchmaschinen sind. Onpage Webseitenoptimierung hat den Nutzer im Fokus. Die Onpage Optimierung ist der Bereich, der alle Faktoren der Webseitenoptimierung umfasst, welche direkt an der Webseite selbst beeinflusst werden können. Hierzu zählt insbesondere die sogenannte Keywordrecherche, ist sie doch die Voraussetzung, um überhaupt festlegen zu können, für welche Keywords, also Suchbegriffe, die größte Nachfrage in den Suchmaschinen herrscht und somit die meisten Nutzer, beziehungsweise potenzielle Kunden und Interessenten für das jeweilige Produkt oder die Dienstleistung durch gute Rankings in den Suchmaschinen gewonnen werden können.

Die Webseitenoptimierung ON PAGE

Zu der Onpage Webseitenoptimierung zählen aber auch beispielsweise die Länge und die Qualität der dargestellten Inhalte, die Ladezeit der Webseite (auch Pagespeed genannt), oder die Darstellung der Webseite auf mobilen Endgeräten. Eine besonders tragende Rolle spielen auch die verwendeten Titelüberschriften der einzelnen Seiten (H1 und H2 Tags), welche das Keyword enthalten sollten und so dem Nutzer Orientierung bieten. Auch die interne Verlinkung der einzelnen Unterseiten einer Webseite untereinander sind zur Onpage Webseitenoptimierung dazuzuzählen. Die sinnvolle Strukturierung der Inhalte und die Bereitstellung eines Inhaltsverzeichnis, welches Sitemap genannt wird und alle Seiten einer Webseite beinhaltet, ist ebenso ein wichtiger Punkt, um die Lesbarkeit der Webseite für die Suchmaschinen Crawler von Yahoo, Bing und Google zu optimieren. Offpage Webseitenoptimierung bedeutet vor allem Linkaufbau Die Offpage Webseitenoptimierung für Yahoo, Google und Bing hingegen umfasst den Bereich, welcher von Faktoren abhängt, welche nicht direkt innerhalb der Webseite beeinflussbar sind. Dazu gehören vor allem die Verlinkungen von Webseiten Dritter, die sogenannten Backlinks, welche auf die Webseite verweisen und der zugehörigen Domain so mehr Autorität in den Augen von Google, Yahoo und Bing verleihen. Die Vertrauenswürdigkeit einer bestehenden Webseite kann bei Verlinkung einer anderen sozusagen auf diese zu einem gewissen Anteil abfärben.

Optimierung Ihrer Homepage

Je höher dabei die Autorität der verlinkenden Webseite ist, desto stärker ist der Effekt auf die jeweilige verlinkte Domain. Es gilt also, beim Aufbau des Linkprofils einer Webseite eher auf die Qualität, statt der Quantität der Verlinkungen zu achten. Dadurch ist die Offpage Suchmaschinenoptimierung oft mit aufwendigen Marketingkampagnen, Pressemitteilungen und PR verbunden, den beide Maßnahmen bieten optimale Wege, um neue Links aufzubauen und indirekt auch Suchmaschinenoptimierung zu betreiben. Wichtig bei den einzelnen Verlinkungen ist ebenso die Tatsache, dass nur Links mit dem sogenannten dofollow-Attribut im Google Algorithmus Gewicht haben, da nur diese den sogenannten Linkjuice von der verlinkenden Domain auf die verlinkte Webseite vererben. Der Linkjuice ist ein Teil der Autorität einer Webseite, welcher auf eine verlinkte Domain zu einem kleinen Teil überfliesst und so widerum deren Autorität in den Augen der Suchmaschinen stärkt.

Backlinks and more bei der OFFPAGE Webseitenoptimierung

Ein Backlink einer Webseite mit dem nofollow-Attribut hat hingegen keinen Einfluss auf das Ranking einer Webseite, da der Link nicht wirklich von den Suchmaschinen gezählt wird, er also nicht in die Wertung des Google, Bing oder Yahoo Algorithmus einfliesst und keinen Einfluss in der Webseitenoptimierung hat. Alle Bemühungen innerhalb der Webseitenoptimierung, die dem Aufbau solcher Verlinkungen dienen, sind zum Offpage SEO für Suchmaschinen zu zählen. Dazu gehören Linkaufbaustrategien wie beispielsweise das Erstellen von attraktiven Inhalten wie Infografiken oder Whitepapers, welche dann von Dritten auf deren Webseite eingebunden werden sollen und so auf die eigene Webseite zurückverlinken sollen. Auch Pressemitteilungen und Berichterstattungen in Blogs gehören zur Offpage Webseitenoptimierung, sofern diese auch dem Linkaufbau dienen und auf eine Webseitenoptimierung der Rankings in Google, Bing oder Yahoo abzielen. Webseitenoptimierung ist ein langwieriges Thema Wer Webseitenoptimierung betreiben will und entsprechende Maßnahmen tätigen möchte, sollte immer einen Experten zu Rat ziehen, welcher durch seine Erfahrung und sein Wissen die richtigen Anweisungen erteilt. Da sich die Algorithmen der Suchmaschinen Google, Yahoo und Bing ständig ändern und die Gewichtung der einzelnen Faktoren fortwährend differieren, sollte die Webseitenoptimierung in die Hände von erfahrenen Experten gelegt werden. Wer jetzt meint, dass Webseitenoptimierung nur ein relevantes Thema für große Unternehmen sei, liegt falsch. Webseitenoptimierung kann für ausnahmslos jede Branche erhebliche Potenziale bergen, werden doch inzwischen alle Dienstleistungen und Produkte heutzutage über die Suchmaschinen nachgefragt. Wer also mit Sorgfalt die passenden Keywords für Suchergebnisse wählt und entsprechend die Webseitenoptimierung betreiben lässt, kann zielgerichtet neue Interessenten auf die eigene Webseite bringen. So kann durch erfolgreiche Webseitenoptimierung auch der Zahnarzt von nebenan neue Kunden in seinem Viertel gewinnen und seinen Umsatz steigern.

WEBdesign mit Webseitenoptimierung und Marketing

Im Geschäftsleben ist Erfolg ohne eine eigene Webseite eigentlich kaum noch möglich. Wer im Netz nicht gefunden wird, hat eine erfolglose Webseite. Aus diesem Grund, gibt es Agenturen, die sich mit dem Erfolg einer Webseite auseinander setzen. Professionelles WEBdesign ist in der heutigen Zeit günstig.Aber was hilft der beste Internetauftritt oder der beste Onlineshop, wenn er von den potenziellen Kunden nicht gefunden wird.Aus diesem Grund ist die Webseitenoptimierung ein weiterer wichtiger Teil im Onlinemarketing,ohne den der Erfolg geringer ausfällt. Durch die Google SEO verbessert sich das Ranking. Einige Regeln für eine gute Webseite Der Raum zwischen einer guten und schlechten Webseite ist oft sehr eng, der Besucher entscheidet sich in nur wenigen Augenblicken, ob er auf der Seite bleibt oder sie gleich wieder verlässt. Da kann der Inhalt noch so gut aufbereitet sein, wenn das Webdesign nicht stimmt. Für den Besucher ist es nicht wichtig, ob die Seite grafisch gut aussieht, wichtig sind die Aufmachung und die Bedienelemente. Natürlich gehört die Optik zu einer guten Webseite dazu, dabei muss das Design aber auch mit klaren Strukturen verknüpft werden. Der User muss sich sofort zurechtfinden, muss er lange suchen, wird er die Webseite schnell wieder verlassen.

Eine ideale Kombination zwischen ONPAGE und OFFPAGE Optimierung, sind Marketingmaßnahmen. Unter anderem bei Facebook,Google+,Twitter, Instagram und Xing. Mit regelmässigen Marketingmaßnahmen, steigert man nicht nur die Besucherzahlen, sondern auch den Bekanntheitsgrad der Webseite. Zusätzliche Besucher steigern die Traffic und möglicherweise die Anfragen, was widerum gut für das Google Ranking ist.

WEBdesign mit Optimierung und Marketing - Der Erfolg ist programmiert

WEBdesign - 

Zum Webdesign gehören natürlich auch die Farben, obwohl diese eigentlich Geschmackssache sind. Trotzdem sollte das Verhältnis zwischen Schrift und Hintergrund beachtet werden. Barrierefreiheit gehört ebenfalls zu gutem Webdesign dazu. Ein enorm wichtiger Punkt ist heute die Barrierefreiheit. Nicht nur im öffentlichen Leben, sondern auch im Internet gilt es, Menschen ohne und mit Behinderung gleichermaßen zu berücksichtigen. Gutes Webdesign sorgt dafür, dass technische Möglichkeiten geschaffen werden, um die Seite auch für Menschen mit Behinderung einwandfrei zugänglich zu machen.Screenreader lesen den Seiteninhalt für blinde Menschen vor, hörbehinderte oder gehörlose User brauchen besondere auf sie zugeschnittene Darstellungsformen. Darauf wird beim Webdesign in besonderen Fällen geachtet. Dabei geht es auch um Plattformunabhängigkeit, damit die Seite auch mit Tablet oder iPhone gleichermaßen genutzt werden kann.

Webseitenoptimierung für den langfristigen Erfolg Ist das Webdesign erledigt,geht es um die Webseitenoptimierung, damit die Webseite bei Google und Co. auch gefunden wird. Webseitenoptimierung wird in zwei grobe Bereiche eingeteilt, in On-Page SEO und Off-Page SEO. Bei der On-Page Google - Webseitenopzimierung geht es um alle Themen, die auf der Webseite selber stattfinden. Dieser Teil ist die Grundvoraussetzung für ein optimales Ranking und für den Erfolg der Seite. Das betrifft die Technik, das Aufbereiten von Inhalten, dass Bilder schnell geladen werden, der Server einwandfrei läuft und auch die Informationsarchitektur, sowie die Navigation stimmen. Off-Page SEO bedeutet einen guten Linkaufbau und vor allem die Brand-Autorität. Wie stark ist der Name des Unternehmens, ist dieser am Markt etabliert und wird die Brand mit dem Produkt auch in Zusammenhang gebracht? Ohne Brands gibt es keine Webseitenoptimierung. Sie müssen sich von den Mitbewerbern abheben und der Name muss immer wieder mit den wichtigsten Keywords in Verbindung gebracht werden, auf Blogs, in Medien und im Social Media.

Social Network und Social Media werden auch für das Google Ranking immer wichtiger. Wer sich durch eine professionelle Agentur begleiten und unterstützen lassen möchte ist willkommen!

Kontakt
Folgen Sie uns auf ...

WEBFlat 24
Kronprinzessinnenweg 10
14109 Berlin

   030 - 545 96 295
   030 545 96 297
   info@webflat24.de

Vorteile
Verträge jederzeit kündbar Ratenplan Festpreisangebote Rückrufservice Unternehmensgründungen